Angebote zu "Internetdienste" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Internetdienste E-Mail und World Wide Web als I...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Internetdienste E-Mail und World Wide Web als Instrument der Panelforschung ab 34.99 € als Taschenbuch: Diplomarbeit. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Internetdienste E-Mail und World Wide Web als I...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Internetdienste E-Mail und World Wide Web als Instrument der Panelforschung ab 34.99 EURO Diplomarbeit. 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Benutzerorientiertes Konzept zur Optimierung vo...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit ungefähr drei Jahren ist das weltumspannende Datennetzwerk Internet in der breiten Öffentlichkeit im Gespräch. Besonders die Marketingstrategen in Wissenschaft und Praxis sind sich einig im Enthusiasmus für ein Medium, das mit einem vergleichsweise geringen Kostenaufwand nutzbar gemacht werden kann und daraufhin einer weltweiten Nutzerschaft rund um die Uhr zur Verfügung steht. Insbesondere auf Messen und Symposien zu Konununikationstechnologien und -strategien steht dieses Datennetz im Mittelpunkt. Sowohl die CeBIT '97 als auch die Multimedia-Messe '97 in Stuttgart waren massgeblich von Entwicklungen und Plänen für das Internet geprägt. Selbst in der alltäglichen Radio- und Fernsehwerbung sind Verweise auf eine Präsenz des Werbenden im Internet mittlerweile an der Tagesordnung. Grundlegend für diese Entwicklung war das World Wide Web (WWW), eine Netzanwendung, die durch die Integration wichtiger Internetdienste in eine graphische Benutzeroberfläche das Internet einer weltweiten Nutzerschaft von Computerlaien verständlich und damit zugänglich machte. Mit dieser technologischen Unterstützung gewann die bereits begonnene kommerzielle Nutzung des Internet eine ganz neue Perspektive und Dynamik, so dass sich zunehmend mehr Marketingverantwortliche diesem rasant wachsenden Medium zuwandten und eine Möglichkeit zur Teilnahme am ¿Internetboom¿ suchten. Da erst das World Wide Web das Internet für breite Bevölkerungsschichten durchschaubar machte und damit die kommerzielle Nutzung interessant gestaltete, soll in dieser Arbeit der Begriff World Wide Web als Synonym für das gesamte Trägermedium Internet stehen. Marketing bzw. der betriebswirtschaftliche Blickwinkel bildet daher die Ausgangsposition für diese Arbeit. Während sich die bisherige Literatur zu Marketing im WWW fast ausschliesslich mit der Unternehmensseite des Kommunikationsprozesses befasste, will diese Arbeit wichtige benutzerimmanente Kriterien bei der Nutzung des World Wide Web darlegen und analysieren. Das Ziel der Arbeit ist es, den Benutzer unter Berücksichtigung softwareergonomischer und arbeitspsychologischer Gesichtspunkte in den Mittelpunkt der Gestaltung von Marketingmassnahmen zu stellen, um so eine optimale Ansprache und damit auch eine maximale Effektivität des Internetmarketing zu gewährleisten. Als Marketingmassnahmen sollen dabei alle Arten von kommerziell orientierten Webpräsenzen verstanden werden. Letztendlich soll ein Konzept zur Gestaltung [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Das Internet: Wichtige Dienste und Bedeutung fü...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Bibliothekswissenschaften, Information Science, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Bibliothekswissenschaft), Veranstaltung: Funktion und Struktur der Fachinformation, Sprache: Deutsch, Abstract: Online-Kommunikation, Cyberspace, Internet: Schlagworte der neunziger Jahre, die aus keinem Massenmedium mehr wegzudenken sind. Kein Wunder, ist doch das Wachstum des Internet gerade in den letzten Jahren beispiellos. Die Teilnehmerzahl dieses Mediums hat sich innerhalb der letzten sechs Jahre alle neun Monate verdoppelt. Damit verbreitet sich das Internet schneller als das Telefon und das Faxgerät. Ein Grund für dieses starke Wachstum ist sicher die 1989 entwickelte Anwenderoberfläche World Wide Web (WWW). Mit dieser Benutzeroberfläche und dem dazu entwickelten Browser Mosaic, wurde es möglich, mit einem mit Windows vergleich-barem Komfort im Internet zu 'surfen'. Inzwischen kommt es häufig vor, das Benutzer des WWW diese Applikation mit dem Internet gleichsetzen. Das ist wohl vor allem darauf zurückzuführen, dass alle herkömmlichen Dienste mittlerweile auch über das WWW verfügbar sind und sich die Grenzen in naher Zukunft wahrscheinlich so verwischen werden, dass das World Wide Web wirklich zum Internet wird. Dennoch erschien es mir wichtig, die einzelnen Dienste unabhängig vom World Wide Web vorzustellen, da ich selbst die Erfahrung gemacht habe, dass man beim einfachen 'surfen' im Web nicht auf die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Dienste bieten, stösst, und sie somit auch nicht nutzen kann. Auch auf dem World Wide Web soll ein Schwerpunkt dieser Arbeit liegen, es soll seine Bedeutung für die Fachinformation in der Bundesrepublik Deutschland gezeigt werden. Zu Beginn dieser Arbeit werden allgemeine Begriffe erläutert, die wichtig sind, um den grundlegenden Aufbau eines Computernetzwerkes zu verstehen. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit der Geschichte des Internet, hier werden wesentliche Meilensteine der Entwicklung dargestellt. Es folgt die Vorstellung wichtiger Internetdienste , das fünfte Kapitel beschäftigt sich dann mit dem heute bedeutendsten Dienst, dem World Wide Web. Für genauere Ausführungen zur Benutzung der einzelnen Applikationen war in dieser Arbeit kein Platz. Bei Bedarf kann dazu in der von mir angegebenen Literatur nachgelesen werden. Besonders bei Kyas (1994) finden sich gut verständliche Erläuterungen. Im sechsten Kapitel möchte ich auf die Bedeutung des Internet für die Fachinformation eingehen, die Arbeit schliesst mit einem Ausblick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
MTourismus. Einfluss mobiler Dienste auf die to...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,0, Fachhochschule Westküste Heide, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen fünfzehn Jahren hat das Internet als Informations- und Kommunikationsmedium eine rasante Entwicklung erlebt. Immer mehr breitet sich die Nutzung des World Wide Web in fast alle gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Bereiche aus. Die Tatsache, dass immer mehr Menschen einen Internetzugang besitzen, dass das Handy vom Smartphone abgelöst wurde und dass fast täglich neue Kommunikationsplattformen und Internetdienste entstehen, zeigt inwiefern das mobile und virtuelle Leben an Bedeutung gewonnen hat. (Hettler, 2010, S.1-3) 'Dass der Tourismus als prädestinierte Branche für den Einsatz mobiler Dienste und Services angesehen werden kann, wird bereits durch dessen Eigenheiten, vor allem durch die, vorrangig durch den Ortswechsel hervorgerufene, Informationsintensivität erkennbar' (Egger und Jooss, 2010, S.12). Besonders im Tourismus, in dem es im Wesentlichen um die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen Menschen geht und wo immaterielle, emotionsgeladene Güter verkauft werden, ist eine Verbindung zur virtuellen Welt des Internets und seiner, sich ständig weiterentwickelnden, Erscheinungsformen naheliegend. (Freyer, 2011, S. 30-31 und 288-291) In der letzten Dekade hat bereits die Stufe des Web 2.0, bzw. die des Social Media Marketing, Einzug in die touristische Welt als weitere Schnittstelle zwischen Produzenten und Konsumenten gehalten. Die nächste Revolution, die sich sehr schnell entwickelt, ist die des mTourismus und der mobilen Dienste. Begriffe wie z.B. Location Based Services, Near Field Communication, Radio-Frequency Identification und Augmented Reality sind in diesem Zusammenhang entstanden und rufen eine grundlegende Veränderung der Nutzung von Internet und Smartphone und der virtuellen Interaktion zwischen Menschen hervor. (Egger und Jooss, 2010, S.5) 'Mobile ist aus dem Alltag der Deutschen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen greifen fast 40 Prozent der Deutschen über 14 Jahre mindestens einmal im Monat auf Angebote im mobilen Internet zu. Und das nicht nur eben zufällig: Über ein Drittel nutzt es schon gleich intensiv oder sogar noch häufiger als das stationäre Internet.' (Böhm, 2014) Hierbei stellt sich die Frage, inwiefern die vorstehend genannten Entwicklungen und mobilen Dienste Einfluss auf die touristische Freizeit- und Urlaubsgestaltung von Reisenden haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Das Internet: Wichtige Dienste und Bedeutung fü...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Bibliothekswissenschaften, Information Science, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Bibliothekswissenschaft), Veranstaltung: Funktion und Struktur der Fachinformation, Sprache: Deutsch, Abstract: Online-Kommunikation, Cyberspace, Internet: Schlagworte der neunziger Jahre, die aus keinem Massenmedium mehr wegzudenken sind. Kein Wunder, ist doch das Wachstum des Internet gerade in den letzten Jahren beispiellos. Die Teilnehmerzahl dieses Mediums hat sich innerhalb der letzten sechs Jahre alle neun Monate verdoppelt. Damit verbreitet sich das Internet schneller als das Telefon und das Faxgerät. Ein Grund für dieses starke Wachstum ist sicher die 1989 entwickelte Anwenderoberfläche World Wide Web (WWW). Mit dieser Benutzeroberfläche und dem dazu entwickelten Browser Mosaic, wurde es möglich, mit einem mit Windows vergleich-barem Komfort im Internet zu 'surfen'. Inzwischen kommt es häufig vor, das Benutzer des WWW diese Applikation mit dem Internet gleichsetzen. Das ist wohl vor allem darauf zurückzuführen, daß alle herkömmlichen Dienste mittlerweile auch über das WWW verfügbar sind und sich die Grenzen in naher Zukunft wahrscheinlich so verwischen werden, daß das World Wide Web wirklich zum Internet wird. Dennoch erschien es mir wichtig, die einzelnen Dienste unabhängig vom World Wide Web vorzustellen, da ich selbst die Erfahrung gemacht habe, daß man beim einfachen 'surfen' im Web nicht auf die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Dienste bieten, stößt, und sie somit auch nicht nutzen kann. Auch auf dem World Wide Web soll ein Schwerpunkt dieser Arbeit liegen, es soll seine Bedeutung für die Fachinformation in der Bundesrepublik Deutschland gezeigt werden. Zu Beginn dieser Arbeit werden allgemeine Begriffe erläutert, die wichtig sind, um den grundlegenden Aufbau eines Computernetzwerkes zu verstehen. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit der Geschichte des Internet, hier werden wesentliche Meilensteine der Entwicklung dargestellt. Es folgt die Vorstellung wichtiger Internetdienste , das fünfte Kapitel beschäftigt sich dann mit dem heute bedeutendsten Dienst, dem World Wide Web. Für genauere Ausführungen zur Benutzung der einzelnen Applikationen war in dieser Arbeit kein Platz. Bei Bedarf kann dazu in der von mir angegebenen Literatur nachgelesen werden. Besonders bei Kyas (1994) finden sich gut verständliche Erläuterungen. Im sechsten Kapitel möchte ich auf die Bedeutung des Internet für die Fachinformation eingehen, die Arbeit schließt mit einem Ausblick.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Benutzerorientiertes Konzept zur Optimierung vo...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit ungefähr drei Jahren ist das weltumspannende Datennetzwerk Internet in der breiten Öffentlichkeit im Gespräch. Besonders die Marketingstrategen in Wissenschaft und Praxis sind sich einig im Enthusiasmus für ein Medium, das mit einem vergleichsweise geringen Kostenaufwand nutzbar gemacht werden kann und daraufhin einer weltweiten Nutzerschaft rund um die Uhr zur Verfügung steht. Insbesondere auf Messen und Symposien zu Konununikationstechnologien und -strategien steht dieses Datennetz im Mittelpunkt. Sowohl die CeBIT '97 als auch die Multimedia-Messe '97 in Stuttgart waren maßgeblich von Entwicklungen und Plänen für das Internet geprägt. Selbst in der alltäglichen Radio- und Fernsehwerbung sind Verweise auf eine Präsenz des Werbenden im Internet mittlerweile an der Tagesordnung. Grundlegend für diese Entwicklung war das World Wide Web (WWW), eine Netzanwendung, die durch die Integration wichtiger Internetdienste in eine graphische Benutzeroberfläche das Internet einer weltweiten Nutzerschaft von Computerlaien verständlich und damit zugänglich machte. Mit dieser technologischen Unterstützung gewann die bereits begonnene kommerzielle Nutzung des Internet eine ganz neue Perspektive und Dynamik, so dass sich zunehmend mehr Marketingverantwortliche diesem rasant wachsenden Medium zuwandten und eine Möglichkeit zur Teilnahme am ¿Internetboom¿ suchten. Da erst das World Wide Web das Internet für breite Bevölkerungsschichten durchschaubar machte und damit die kommerzielle Nutzung interessant gestaltete, soll in dieser Arbeit der Begriff World Wide Web als Synonym für das gesamte Trägermedium Internet stehen. Marketing bzw. der betriebswirtschaftliche Blickwinkel bildet daher die Ausgangsposition für diese Arbeit. Während sich die bisherige Literatur zu Marketing im WWW fast ausschließlich mit der Unternehmensseite des Kommunikationsprozesses befasste, will diese Arbeit wichtige benutzerimmanente Kriterien bei der Nutzung des World Wide Web darlegen und analysieren. Das Ziel der Arbeit ist es, den Benutzer unter Berücksichtigung softwareergonomischer und arbeitspsychologischer Gesichtspunkte in den Mittelpunkt der Gestaltung von Marketingmaßnahmen zu stellen, um so eine optimale Ansprache und damit auch eine maximale Effektivität des Internetmarketing zu gewährleisten. Als Marketingmaßnahmen sollen dabei alle Arten von kommerziell orientierten Webpräsenzen verstanden werden. Letztendlich soll ein Konzept zur Gestaltung [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
MTourismus. Einfluss mobiler Dienste auf die to...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,0, Fachhochschule Westküste Heide, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen fünfzehn Jahren hat das Internet als Informations- und Kommunikationsmedium eine rasante Entwicklung erlebt. Immer mehr breitet sich die Nutzung des World Wide Web in fast alle gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Bereiche aus. Die Tatsache, dass immer mehr Menschen einen Internetzugang besitzen, dass das Handy vom Smartphone abgelöst wurde und dass fast täglich neue Kommunikationsplattformen und Internetdienste entstehen, zeigt inwiefern das mobile und virtuelle Leben an Bedeutung gewonnen hat. (Hettler, 2010, S.1-3) 'Dass der Tourismus als prädestinierte Branche für den Einsatz mobiler Dienste und Services angesehen werden kann, wird bereits durch dessen Eigenheiten, vor allem durch die, vorrangig durch den Ortswechsel hervorgerufene, Informationsintensivität erkennbar' (Egger und Jooss, 2010, S.12). Besonders im Tourismus, in dem es im Wesentlichen um die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen Menschen geht und wo immaterielle, emotionsgeladene Güter verkauft werden, ist eine Verbindung zur virtuellen Welt des Internets und seiner, sich ständig weiterentwickelnden, Erscheinungsformen naheliegend. (Freyer, 2011, S. 30-31 und 288-291) In der letzten Dekade hat bereits die Stufe des Web 2.0, bzw. die des Social Media Marketing, Einzug in die touristische Welt als weitere Schnittstelle zwischen Produzenten und Konsumenten gehalten. Die nächste Revolution, die sich sehr schnell entwickelt, ist die des mTourismus und der mobilen Dienste. Begriffe wie z.B. Location Based Services, Near Field Communication, Radio-Frequency Identification und Augmented Reality sind in diesem Zusammenhang entstanden und rufen eine grundlegende Veränderung der Nutzung von Internet und Smartphone und der virtuellen Interaktion zwischen Menschen hervor. (Egger und Jooss, 2010, S.5) 'Mobile ist aus dem Alltag der Deutschen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen greifen fast 40 Prozent der Deutschen über 14 Jahre mindestens einmal im Monat auf Angebote im mobilen Internet zu. Und das nicht nur eben zufällig: Über ein Drittel nutzt es schon gleich intensiv oder sogar noch häufiger als das stationäre Internet.' (Böhm, 2014) Hierbei stellt sich die Frage, inwiefern die vorstehend genannten Entwicklungen und mobilen Dienste Einfluss auf die touristische Freizeit- und Urlaubsgestaltung von Reisenden haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot